Home / Pressespiegel / Kreis und Schulen kooperieren in Sachen Klima

 

Landkreis. Der Landkreis unterstützt die Schaumburger Schulen nach eigenen Angaben mit diesem Projekt, „um den Schulalltag möglichst klimafreundlich sowie energiesparend zu gestalten“. Ziel sei es, die Schüler für den nachhaltigen und bewussten Umgang mit den Ressourcen des Planeten zu sensibilisieren.

In der jetzt laufenden ersten Projektphase nehmen zunächst die kreiseigenen allgemeinbildenden Schulen und die Förderschulen teil. Die Grundschulen starten dann im Jahr 2016. Konzeptioniert und betreut wird dieses Projekt des Landkreises durch den Klimaschutzmanager für Schulen, Burkhard Wolters. Die Kinder und Jugendlichen erführen in dem Projekt konkret, wie sie selbst einen Beitrag für den Klima- und Umweltschutz leisten können „und dass schon kleine persönliche Verhaltensänderungen bedeutende Sparpotenziale in sich bergen“.

„Klimaschutz macht Schule“ fördere durch die frühzeitige Auseinandersetzung mit dieser wichtigen Thematik die Entscheidungs- und Handlungskompetenz der Schüler. Junge Menschen würden so motiviert, „politische und gesellschaftliche Entscheidungsprozesse verantwortlich mitzugestalten und positive Lebensperspektiven zu entwickeln“.

Fünfzehn Schulen mit insgesamt mehr als 10.000 Schülern beschreiten mit ihrer Teilnahme am Projekt „den zukunfts-weisenden Weg eines nachhaltigen Umgangs mit unseren Ressourcen, sind dabei Vorbilder und setzen so ein Zeichen für einen aktiven Klima- und Umweltschutz“, schreibt der Landkreis in einer Pressemitteilung.  r

Artikel veröffentlicht: Montag, 30.11.2015 19:40 Uhr

Artikel aktualisiert: Donnerstag, 03.12.2015 00:25 Uhr
 

Beitragsarchiv

 
 

Abonnieren Sie unseren Newsletter


 

Termine